THF Kite-Fighter Berlin

Alleine die Freude an den verschiedensten Windsportarten und die schier unendlichen Möglichkeiten auf dem Tempelhofer Feld (THF) hat uns zusammen gebracht. 

Kampfdrachen oder Fighterkites, das hört sich gefährlicher an als es ist, diese traditionelle Art des Drachenbaues ist uralt und weltweit verbreitet . Wir toben uns damit regelmäßig auf unserer Spielwiese aus. Du kannst uns auf dem Tempelhofer Feld auf der Neuköllner Seite neben dem Hundeauslauf an folgender Stelle treffen:

Feld

Bitte beachte die Regeln, die für die Nutzung des Felds für uns alle gelten. Wir wollen, dass dieser Platz für alle lange erhalten bleibt. Ihr könnt euch unseren Spot auch bei Google Maps ansehen.

Was sind Kampfdrachen?

Kampfdrachen sind kleine,  bestabte Einleiner-Drachen mit Spannweiten von 0,35-1m, die in der Regel aus Papier und Bambus gebaut sind. Moderne Varianten werden auch aus Spinnaker und Carbonstäben gebaut.

Bei den kleinen Kampfdrachen ändert sich die Krümmung je nach Zug an der Leine. Wenig Zug bedeutet flaches Segel und damit Instabilität (Drehungen), mehr Zug bedeutet gebogenes Segel und damit Stabilität (Geradeaus-Flug). Dadurch lassen sich diese Drachen in jede beliebige Richtung steuern obwohl sie nur eine Leine haben und nicht mit Lenkdrachen zu verwechseln sind. Es bedarf ein wenig Geschick und Übung um den Drachen dahin zu steuern wo man hin will. Da ist auch durchaus als Sport zu betrachten, denn man muss sich schon fleißig dabei bewegen.

Der Drachenkampf

Der Drachenkampf ist in vielen Ländern ein Volkssport , vor Allem in Asien und Süd- und Mittelamerika. Das Ziel des Drachenkampfes ist es, den oder die gegnerischen Drachen vom Himmel zu holen. Das erfolgt oft durch kappen der gegnerischen Leine. Die Leinen sind dazu speziell präpariert. Aus diesem Grund sind die Papierdrachen oftmals sehr einfach gebaut, so dass der Verlust zu verkraften ist. Wer sich einen Eindruck darüber verschaffen will, kann sich mal folgendes Video über das indische Makar Sakranti Festival ansehen.

Quelle: Unstoppable

Eine moderne Variante des Drachenkampfes sind “line-touch” Wettbewerbe bei denen es darum geht die Flugschnur des Gegners aus einer vorgegebenen Richtung her (oben / unten) zu berühren (Top/Down)

Quelle: someche

Weitere Informationen zu Kampfdrachen findet ihr hier: Drachenwiki